Skip to main content

Epoxidharz auf Fliesen – Alte Fliesen mit Epoxidharz beschichten

epoxidharz auf fliesen

 

Epoxidharz als Bodenbeschichtung wird immer beliebter. Kein Wunder, denn Epoxy bietet viele Vorteile und es lassen sich sogar alte Fliesen mit Epoxidharz beschichten. Wie Sie das Kunstharz auf Ihre Fliesen auftragen können und welche Vorteile dies bietet, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

 

 

 

Weshalb Epoxidharz auf Fliesen auftragen?

Alle Wohnungen und Häuser benötigen irgendwann eine gründliche Renovierung. Hierzu zählt auch die Erneuerung des Bodenbelags. In der Regel muss dann zunächst der alte Boden entfernt werden, ehe der neue Bodenbelag aufgetragen werden kann.

Gerade bei alten Fliesen im Badezimmer kann sich das Abtragen jedoch schwierig gestalten, denn diese sind oftmals nur mit großem Aufwand herauszubrechen. Handelt es sich bei diesen dann noch um geschmacklich zweifelhafte Fliesen aus den 70er Jahren, steht es oft nicht zur Debatte, das Desaster einfach zu ertragen. Dann muss nicht nur ein neues Design her, sondern auch eine Bodenbeschichtung, die wasserresistent sowie –undurchlässig ist.

Hier kommt Epoxidharz als Bodenbeschichtung auf alten Fliesen ins Spiel. Dieses besteht aus zwei Komponenten, nämlich dem Harz und dem Härter, und kann nach einem exakten Vermischen einfach als Beschichtung aufgetragen werden.

Im Prinzip können mit Epoxidharz fast alle Materialien beschichtet werden. Noch dazu kann der Epoxidharzboden auf Fliesen mit verschiedenen Füllmaterialien und Farbtönen gemischt werden, so dass dabei eine hohe Gestaltungsfreiheit garantiert wird. Sie können den Fußboden ganz nach Ihrem persönlichen Gusto herrichten.

 

fliesen mit epoxidharz beschichten

 

 

Vor- und Nachteile einer Beschichtung mit Epoxidharz

Eine Epoxidharz Bodenbeschichtung auf Fliesen weist viele Vorteile auf. Einige wenige Nachteile weist der Epoxidharzboden auf Fliesen jedoch auf.

 

Vorteile

 

  • Fugen- sowie nahtlose Verlegung
  • Einfache Verarbeitung
  • Verschleißfrei und abriebfest
  • Besonders gut für große Flächen geeignet
  • Hält großen chemischen sowie mechanischen Belastungen stand
  • Extrem langlebig
  • Nicht sehr pflegeintensiv
  • Komplett undurchlässig gegen Flüssigkeiten
  • Relativ kostengünstig
  • Rutschfest und damit sehr sicher

Nachteile

 

  • Die Epoxybeschichtung lässt sich nur sehr schwer entfernen; dies kann nur durch mechanische Einwirkung geschehen
  • Vor dem Auftragen müssen Harz und Härter optimal angemischt werden

Das Anmischen von Harz und Härter ist in der Praxis nicht so kompliziert, wie es sich anhört. Wichtig hierbei ist, dass Sie sich genau an die Herstellerangaben halten und keine Produkte unterschiedlicher Hersteller vermischen.

Des Weiteren können der Mischung aus Harz und Härter weitere Bestandteile hinzugegeben werden. Dazu zählen beispielsweise Inhibitoren, die die Topfzeit verlängern, aber auch Farbpartikel und Füllmaterialien. Was Letztere angeht, gibt es jedoch beim Einsatz von Epoxidharz als Bodenbeschichtung auf Fliesen einige Dinge zu beachten, auf die wir nachfolgend in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung noch eingehen werden.

 

 

Material für die Epoxidharz Bodenbeschichtung auf Fliesen

Um Epoxidharz im Badezimmer zu verlegen, brauchen Sie folgende Materialien:

  • Das Epoxidharz plus den entsprechenden Härter
  • Reinigungsutensilien für den Boden
  • Eventuell eine Spachtelmasse, um Unebenheiten, Risse und Spalten auszugleichen
  • Eventuell ein Spachtel
  • Zwei große Eimer oder Maurerkübel zum Anmischen
  • Eine Bohrmaschine mit Mischaufsatz
  • Eine große Rolle zum Auftragen
  • Eventuell Dekoelemente wie Glitzerpartikel, kleine Steine o.Ä.

 

 

Anleitung um Epoxidharz auf Fliesen aufzutragen

Fliesen mit Epoxidharz zu beschichten ist nicht schwer. Es gibt nur wenige Dinge, die Sie dabei beachten müssen. Nachfolgend bieten wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt Anleitung für Ihre Bodenbeschichtung mit Epoxy.

 

Vorbereitung der Fliesen

Um Epoxidharz im Badezimmer auf die Fliesen überspachteln, muss der Raum zunächst geräumt werden. Tragen Sie alle darin befindlichen Gegenstände und Möbel hinaus. Haben Sie Zugriff auf alle Bereiche, können Sie mit der Vorbereitung des Untergrundes beginnen. Der Boden, auf den die Epoxybeschichtung aufgetragen werden soll, muss frei von jeglichen Staub- und Schmutzablagerungen sein. Spalten, Risse oder Löcher müssen mithilfe einer Spachtelmasse, beispielsweise eines Epoxyspachtels, aufgefüllt werden. Der komplette Boden muss egalisiert werden.

 

HPRM-3000 Reparaturmörtel

44,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

Nachdem Sie den Bodenbelag von Staub und Schmutz befreit haben, sollten Sie diesen noch von sämtlichen Öl-, Fett- und Lösungsmittelrückständen säubern. Ansonsten droht eine unzureichende Aushärtung des Epoxybodenbelags. Wichtig ist auch, dass der Untergrund komplett trocken sein muss – dies gilt auch für die Fugen. Diese saugen oft Feuchtigkeit auf und sollten daher unbedingt mehrere Tage trocknen, bevor Sie mit Epoxidharz die Fliesen überspachteln. Auch die mit Spachtelmasse ausgebesserten Stellen müssen vollständig durchgetrocknet sein.

Ist der Untergrund sauber und trocken, sollte er noch grundiert werden. Dies sorgt für eine perfekte Anhaftung des Epoxidharzes. Lassen Sie auch die Grundierung trocknen.

 

Grundierung für den Kunstharzboden

Bei beinahe allen Untergründen sollten Sie zuerst eine Grundierung aufbringen. Dies verhindert, dass das aufgebrachte Epoxidharz bei saugenden Untergründen einsinkt und eine unebene Oberfläche hinterlässt.

 

HOME PROFIS HPBG-300 Grundierung für Bodenbeschichtung

189,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

3. Das geeignete Epoxidharz für die Bodenbeschichtung

Das passende Produkt für die eigentliche Beschichtung des Bodens ist wichtig für ein erfolgreiches Projekt. Nutzen Sie dazu unbedingt speziell entwickelte Produkte, welche für diese Anwendung ausgelegt sind. Es gibt sie entweder als bereits eingefärbte, aber auch als farblose Gebinde, wobei die Qualität sehr wichtig ist.

 

1234
W734 Epoxidharz Klar/Farblos Empfehlung transparent HPVI-500 transparent W702 2k Bodenfarbe BE-702 2K Epoxidharz Bodenbeschichtung
ModellW734 Epoxidharz Klar/FarblosHPVI-500 transparentW702 2k BodenfarbeBE-702 2K Epoxidharz Bodenbeschichtung
Bewertung
Menge inkl. Härter10kg10,5kg10kg10kg
Verarbeitungszeit<2 Stunden<2 Stunden<2 Stunden<2 Stunden
Maximale Gießhöhe1cm1cm1cm1cm
Viskositätniedrigviskosniedrigviskosniedrigviskosniedrigviskos
Lichtbeständig
Glasklar
Lösemittelfrei
Mischungsverhältnis Harz / Härter2:12:110:11:1
Preis

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

189,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
KaufenKaufenKaufenKaufen

 

Eigentliches Auftragen von Epoxidharz

Haben Sie Ihre Arbeiten am Untergrund abgeschlossen, legen Sie sich alle benötigten Materialien zurecht, denn die sogenannte Topfzeit, also die Zeit, in der sich das Epoxidharz verarbeiten lässt, ist begrenzt. Nun kann es mit dem Auftragen losgehen.

 

Anmischen der beiden Komponenten

Jetzt können Sie die beiden Komponenten des Bodenbelags anmischen. Dazu werden Harz und Härter in einem bestimmten Verhältnis gemischt, welches perfekt eingehalten werden muss. Dies ist sehr wichtig für eine optimale Aushärtung des Untergrunds. Halten Sie sich beim Anmischen unbedingt an die Herstellerangaben. Geben Sie dem Gemisch zu wenig Härter bei, kann es zu einer unzureichenden Aushärtung kommen, während zu viel Härter zu porösen Stellen im Bodenbelag führen kann.

Vermischen Sie die beiden Komponenten in einem Kübel und rühren Sie diese sehr gründlich um. Nutzen Sie dazu optimalerweise eine Bohrmaschine mit einem Rühraufsatz. Am besten topfen Sie die Mischung auch zwei bis drei Mal um, damit Harz und Härter wirklich komplett durchgemischt werden.

Für das Mischen der beiden Komponenten benötigen Sie eine Bohrmaschine mit einem Rühraufsatz, um beide Komponenten mehrere Minuten bei einer Umdrehung von ca. 400 pro Minute sorgfältig zu mischen.

 

Makita HR 2470 Bohrmaschine

115,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Universal-Rührquirl, Metall

9,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
12 Liter Mörteleimer

1,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

Nun beginnt die Topfzeit, daher sollte das Epoxidharz schnell aufgetragen werden.

betonfarbe außen

 

Das Epoxidharz verarbeiten

Nutzen Sie zum Epoxidharz Auftragen die bereitgelegte Rolle, die selbstverständlich sauber und staubfrei sein sollte. Achten Sie auf eine gleichmäßige Verteilung des Harzes. Nun arbeiten Sie mithilfe von Querrollen. Dies bedeutet, dass Sie von vorne nach hinten und danach von links nach rechts rollen und so das Epoxidharz auftragen. Diese Methode sorgt auch deshalb für ein optimales Resultat, weil dabei überschüssige Luftblasen aus der Masse entfernt werden.

 

COLORUS Malerwalze für Bodenbeschichtungen

7,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

Für das Auftragen von Epoxidharz ist zudem ein spezieller Entlüftungsroller notwendig, welcher enthaltene Luftblasen beim darüberfahren entfernt und für die finale Feinverteilung sorgt.

 

Entlüftungsroller 25 cm

20,15 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

Denken Sie dabei unbedingt an die Topfzeit, denn ist diese abgelaufen, kann das Epoxidharz nicht mehr verarbeitet werden.

Haben Sie die erste Schicht aufgetragen, lassen Sie diese 24 Stunden trocknen. Sorgen Sie während dieser Zeit für eine gute Belüftung. Danach sollte für ein optimales Ergebnis eine zweite Schicht aufgebracht werden und wieder 24 Stunden trocknen.

 

epoxidharzboden decoflakes

 

Einstreuen von Deko-Elementen

Um Ihren Boden zu etwas Besonderem zu machen, können Sie vor Einsetzen des Trocknungsprozesses dekorative Glitzerpartikel, kleine Steine, Flakes oder andere Accessoires einstreuen.

 

Deckende Farbpaste

16,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
HPDC-100 Dekochips Blau Metallic

24,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
HPGP-100 Glasperlen

12,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

Epoxidharzboden Versiegelung

Obwohl die Haltbarkeit eines Bodenbelags aus Epoxidharz sehr hoch ist, insbesondere im Vergleich zu vielen anderen Bodenbelägen, kann es nicht mit einer optimalen Lichtbeständigkeit aufwarten. Diese kann jedoch deutlich erhöht werden, indem Sie noch eine Schicht durchsichtiges Epoxidharz als Versiegelung auftragen. Eine solche Vorgehensweise erhöht nicht nur die Lichtbeständigkeit und schützt den Boden vor unschönen Vergilbungen, sondern sorgt außerdem für einen außergewöhnlichen Glanz. Davon abgesehen optimiert diese letzte Schicht die Stabilität des Bodenbelags und beugt Verschleißerscheinungen durch mechanische Einwirkungen vor.

 

Aushärtung der Epoxidharzbeschichtung

Nach 24 Stunden pro Schicht ist die Bodenbeschichtung mit Epoxidharz ausgehärtet und kann ganz normal beansprucht werden. Allerdings kommt es bei dieser Zeitangabe auch auf die Umgebungstemperatur an. Lassen Sie im Zweifelsfall den Bodenbelag lieber ein wenig länger trocknen. Wenn Sie ganz sichergehen möchten, geben Sie dem Boden bis zu sieben Tage Zeit für eine optimale Trocknungs- und Aushärtungsphase.

 

 

 

Alternative: Fliesen lackieren mittels 2k Lack

Wenn Sie aus irgendeinem Grund lieber nicht mit Epoxidharz Bodenbeschichtung hantieren möchten, können Sie auch zu einer Alternative greifen: dem 2K Fliesenlack. Dieser ist einfach aufzubringen und in unglaublich vielen Farbvarianten erhältlich. Außerdem bietet er eine hohe Deckkraft und ist relativ kostengünstig. Er hat jedoch einige Nachteile gegenüber der Epoxy Fliesenbeschichtung. So ist beispielsweise die Haltbarkeit nicht so hoch wie beim Epoxidharz. Dies gilt insbesondere für die Verwendung als Bodenbelag.

Weiterhin bleiben sämtliche Fugenvertiefungen bei dieser Art der Bodenbeschichtung auf alten Fliesen sichtbar. Ob dies gewünscht ist, muss der Anwender entscheiden.

 

Auch für Laien ist es mit der richtigen Anleitung relativ einfach, eine Epoxidharz Bodenbeschichtung auf Fliesen aufzutragen. Wir hoffen, wir konnten Sie mit unserem Ratgeber unterstützen!

fliesen lackieren

 


Ähnliche Beiträge