Skip to main content

Fliesen lackieren – Alles zur Anwendung von Fliesenlack mit Anleitung

fliesen lackieren

 

Fliesen können Ihr Badezimmer zu einer gemütlichen Oase werden lassen – oder zu einem Albtraum aus den Siebzigerjahren. Bevor Sie jedoch mühsam die alten Fliesen herausbrechen und neue anbringen, sollten Sie über die Zeit sowie Geld sparende Alternative nachdenken: die Fliesen zu lackieren. Warum das Fliesen Lackieren in vielen Fällen einer Kompletterneuerung vorgezogen werden sollte und welcher der beste Fliesenlack ist, erfahren Sie in unserem Fliesenlack Ratgeber.

 

 

 

Was ist Fliesenlack?

Fliesenlack ist spezieller Lack eigens für Fliesen und sehr glatte Untergründe. Er ist in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich und kann einfach aufgebracht werden. Auch ein Anmischen verschiedener Farbtöne ist möglich. Es sind sowohl einkomponentige Lacke erhältlich wie auch zweikomponentige.

Es ist in der Regel nicht nötig, den alten Fliesenlack zu entfernen. Sie können den neuen Lack einfach auf die alten Fliesen aufbringen, nachdem diese für das Lackieren vorbereitet wurden. Der Farbauftrag erfolgt mindestens zwei-, manchmal auch mehrschichtig. Zuerst wird grundiert, darauf erfolgt das eigentliche Fliesen Lackieren. Für das Lackieren von Fliesen bietet sich besonders ein hochwertiger Epoxidharzlack an.

Eine Erneuerung mithilfe dieser Farbe sollte wohlüberlegt sein, denn es ist hinterher kaum noch möglich, den Fliesenlack zu entfernen.

fliesenlack auftragen

Neben dem Erwerb einzelner Farben ist auch der Kauf eines Komplettsets möglich. Dieses beinhaltet alles, was Sie für das Fliesen Lackieren brauchen.

 

 

Anwendungsgebiete für Fliesenlack

Die Anwendungsgebiete für Fliesenlack sind vielfältig:

  • Erneuerung des Anstrichs in Badezimmer und Küche
  • Rutschhemmung in ebenjenen Räumen und Schutz vor eindringender Feuchtigkeit
  • Im Außenbereich als Schutz vor witterungsbedingten Einflüssen auf Terrassen und in Außenduschen
  • Ebenfalls im Außenbereich als neuer Anstrich rund um den Swimming Pool
  • Neben den Fliesen lässt sich auch die Badkeramik mit einem zweikomponentigen Lack verschönern

 

 

Benötigtes Material

Sie brauchen folgende Materialien zum Fliesen Lackieren:

  • Eine feine Schaumstoffrolle
  • Eine geschlossenporige, harte Schaumstoffrolle
  • Den Fliesenlack
  • Eventuell eine Grundierung, je nachdem, welcher Fliesen Lack verwendet wird
  • Seifenlauge oder Fliesenreiniger, eventuell Alkohol zur Reinigung
  • Flusenfreie Tücher und einen Schwamm
  • Schraubenzieher
  • Malerkrepp oder Klebeband
  • Schleifvlies oder Schmirgelpapier
  • Ein Cuttermesser
  • Silikonentferner
  • Fugenweiß, Silikon und eventuell Silikonband zum Verfugen
fliesenlack

 

 

Empfehlenswerte Lacke für das Fliesen Lackieren

Um Fliesen zu lackieren, können Sie auf verschiedene Lackarten zurückgreifen:

  • Wasserverdünnbare Acryllacke: Dabei handelt es sich um Dispersionslacke, die eine sehr umweltfreundliche Alternative zu PU- oder Epoxylacken bieten. Ihre Verarbeitung ist einfach und sie bieten nach der Trocknungszeit eine sehr strapazierfähige und zugleich ansprechende Oberfläche. Die Werkzeuge lassen sich nach Gebrauch gut mit warmem Wasser reinigen und wiederverwenden. Wasserverdünnbare Acryllacke enthalten so gut wie kein Lösungsmittel, so dass sie weniger gesundheitsschädigend sind als viele andere Lackarten. Der Nachteil besteht darin, dass sie nicht ganz so haltbar und resistent sind wie zweikomponentige Lacksorten.
  • Epoxidharzlacke: Diese zweikomponentigen Lacke bestehen aus einem Harz und einem Härter und müssen vor Gebrauch angemischt werden. Dabei und beim Farbauftrag ist unbedingt auf die Arbeitssicherheit zu achten, denn die entstehenden Dämpfe sind potenziell gesundheitsschädlich. Die verwendeten Werkzeuge müssen entsorgt werden, da sie nicht gereinigt werden können. Ein großer Vorteil besteht in der extremen Halt- und Belastbarkeit des Anstrichs. Epoxidharzlacke sind sowohl für den Innen- wie auch für den Außenbereich geeignet, allerdings sind sie nicht vergilbungsfest.
  • PU-Lacke: Polyurethanlacke bestehen ebenfalls aus zwei Komponenten. Auch sie sind wasser- und witterungsbeständiger als wasserverdünnbare Acryllacke. Der große Unterschied zu Epoxidharzlacken besteht in ihrer Resistenz gegen Vergilbungen. Im Außenbereich sind PU-Lacke praktisch unschlagbar. Gerade bei Stellen mit hoher Sonneneinstrahlung sollte auf einen PU-Lack zurückgegriffen werden.

 

Empfehlenswerte Grundierung für Fliesen: ULTRAMENT Haftgrund

Der Ultrament Haftgrund ist die perfekte Beschichtung für Oberflächen mit einer sehr glatten Struktur. Das Gebinde umfasst 500 ml. Die Farbe der Grundbeschichtung ist türkis bis grün, wodurch ein ebenmäßiges Ergebnis gewährleistet ist, denn der Anwender sieht auf den ersten Blick, an welchen Stellen noch nachgestrichen werden muss.

VORTEILE

  • Sie ist für die meisten glatten Oberflächen geeignet, unter anderem für unglasierte sowie glasierte Fliesen, Beton, Bauplatten und Putz
  • Die Farbe ist auch zur Versiegelung von Oberflächen geeignet
  • Die Anwendung ist einfach und kann auch von unerfahrenen Heimwerkern durchgeführt werden
  • Die Ultrament Farbe ist schnelltrocknend

NACHTEILE

  • Die Ultrament Beschichtung ist nur für den Innenbereich geeignet
  • Es kann auf manchen Untergründen schwierig sein, ein einheitliches Ergebnis zu erzielen
  • Der Preis ist im mittleren Segment; allerdings stimmt auch die Qualität, weshalb wir den Preis nur als halben Nachteil werten
ULTRAMENT Haftgrund
  • Haftende Grundbeschichtung für glatte Oberflächen
  • Anwendungsbereich: Innenbereich
  • Leicht anwendbar, spritzgehemmt, schnell trocknend
Bei Amazon ansehen

Von uns erhält die Ultrament Grundbeschichtung eine klare Empfehlung, da hier eine solide Qualität zu fairen Konditionen geboten wird.

 

Hochwertiges Set um gleich loszulegen: WILCKENS Fliesenlack

Der Wilckens Fliesenlack ist ein Lack auf Kunstharzbasis. Er wird im Komplettset mit einer passenden Farbrolle sowie mehreren Ersatzwalzen geliefert. Auch eine Lackwanne ist im Set enthalten. Die Farbe kann für bis zu 16 Quadratmeter verwendet werden.

VORTEILE

  • Der Wilckens Fliesenlack kann für alle handelsüblichen Fliesensorten verwendet werden, und zwar sowohl im Bad als auch in der Küche
  • Er ist auch für andere glatte Untergründe geeignet
  • Er ist höchst feuchtigkeitsbeständig
  • Es ist keine Grundierung nötig
  • Der Fliesenlack von Wilckens bietet hervorragende Hafteigenschaften und ist dennoch geruchsarm
  • Bereits nach etwa drei Stunden ist er staubtrocken

NACHTEILE

  • Die endgültige Belastbarkeit erreicht der Fliesenlack erst nach etwa zehn Tagen; in dieser Zeit sollten Begehungen sowie andere starke Beanspruchungen unterlassen werden
  • Preislich liegt er nicht gerade im untersten Segment, allerdings stimmt hier eindeutig die Qualität
WILCKENS Fliesenlack weiß
  • Fliesenlack inkl. Farbrolle (21x10cm) mit 4 Ersatzwalzen und mit Wanne
  • Aromatenfrei, feuchtigkeitsbeständig für eine dauerhafte, hygienische Farbbeschichtung
  • Keine Grundierung notwendig, hervorragende Haftung, geruchsarm
Bei Amazon ansehen

Der Lack von Wilckens konnte in unserem Fliesenlack Test punkten und erhält daher von uns eine uneingeschränkte Empfehlung.

 

Schlagfester und wasserbeständiger 2-K Fliesenlack: LAUSITZER FARBWERKE Fliesenlack

In unserem Fliesenlack Test nähern wir uns der Königsklasse und diese wird, wie so oft, von den Lausitzer Farbwerken beherrscht. Der Lausitzer Farbwerke Fliesenlack bietet dem Anwender alles, was ein guter Lack haben muss.

VORTEILE

  • Er kann in unterschiedlich großen Gebinden geliefert werden, so dass für Industrie und Heimwerker gesorgt ist
  • Der Fliesenlack ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich; für jeden Geschmack ist etwas dabei
  • Der dadurch entstandene Anstrich wirkt hochprofessionell und geht schlierenfrei vonstatten
  • Die Farben sind allesamt Made in Germany
  • Die Fliesenlacke bieten eine perfekte Haftung bei optimaler Wasserbeständigkeit, sie sind also perfekt für Küche und Badezimmer geeignet
  • Auch beim Thema Abrieb- sowie Schlagfestigkeit können die Farben der Lausitzer Farbwerke punkten
  • Der Auftrag erfolgt sehr dünn und erzielt dennoch ein hervorragendes Ergebnis
  • Die Trocknungszeit ist geradezu grandios: Bereits nach sechzig Minuten ist der Fliesenlack staubtrocken

NACHTEILE

  • Bei dem Fliesenlack der Lausitzer Farbwerke handelt es sich um einen Zwei-Komponenten-Lack. Dieser muss vom Anwender in einem exakten Verhältnis angemischt werden, was lästig sein kann. Allerdings gereicht dies auch zum Vorteil, denn gerade zweikomponentige Lacke sind extrem haltbar und weisen eine hohe Beständigkeit gegen äußere Einflüsse auf.
LAUSITZER FARBWERKE 2-K Fliesenlack
  • Hervorragende Wasserbeständigkeit, sehr gute Haftung
  • Hohe Deckkraft sowie Schlag- und Abriebfestigkeit.
  • Anwendbar mit Rolle oder Pinsel, nach 60 Minuten staubtrocken und nach 12 Stunden überstreichbar
Bei Amazon ansehen

Von uns erhält der Fliesenlack der Lausitzer Farbwerke ein überzeugtes Daumen Hoch.

 

 

Darauf ist beim Kauf von Fliesenlack zu achten

Beim Kauf von Fliesenlack sollten Sie unbedingt auf das richtige Anwendungsgebiet achten. Es gibt Farbe, die ausschließlich für Wandfliesen geeignet ist, und solche, die auch für Bodenfliesen verwendet werden kann. Letztere unterliegen durch regelmäßige Begehung sowie das Aufstellen und Verrücken von Möbeln besonders hohen Belastungen. Daher sind an die dort verwendete Farbe hohe Ansprüche zu stellen.

Natürlich sollten Sie den Fliesenlack wählen, der Ihnen farblich zusagt. Doch die Farbe ist nicht das einzige Kaufkriterium, mit dem Sie sich auseinandersetzen sollten.

 

Fliesenlack mit oder ohne Grundierung

Beim Kauf von Fliesenlack sollten Sie sich mit den verschiedenen Lackzusätzen sowie den erhältlichen Grundierungen auseinandersetzen. Je nach Lack benötigen Sie einen Grundanstrich – oder auch nicht. Eine Grundierung wird als erste Schicht aufgetragen und hat folgenden Zweck: Sie dient bei vielen Fliesenlacken als Haftvermittler, damit diese auf der glatten Oberfläche besser anhaften können. Mittlerweile sind jedoch auch Fliesenlacke erhältlich, die ohne vorherige Grundierung optimal halten.

Die Versiegelung hingegen bezeichnet die letzte Schicht, die nach dem Lackieren aufgetragen wird. Sie sorgt für ein optimales Ergebnis und bewahrt die darunterliegende Lackschicht noch besser vor eindringender Feuchtigkeit.

Es sind verschiedene Lackzusätze erhältlich, die die Lackschicht beispielsweise schneller oder langsamer trocknen lassen oder sie besonders rutschhemmend machen. Letzteres ist besonders in einem Haushalt mit Kindern, alten Menschen oder Haustieren eine Überlegung wert.

 

Anwendung für innen oder außen

Eine wichtige Frage, die vor dem Fliesen Lackieren beantwortet werden muss, ist die nach der Anwendungsart: Auch im Außenbereich werden Fliesen verlegt  oder müssen glatte Flächen neu gestrichen werden. Dabei ist der verwendete Fliesenlack ganz anderen Belastungen ausgesetzt als im Innenbereich.

Generell werden an Fliesenlack höhere Anforderungen gestellt als an handelsübliche Wandfarbe. Fliesenlack für den Außenbereich muss, neben der Beständigkeit gegen Feuchtigkeit bis hin zu Nässe, weiteren Umweltbedingungen standhalten: Ob Frost, Hagel oder große Hitze, der Lack darf weder spröde werden noch reißen. Überdies muss er den Wärmeausdehnungskoeffizienten des lackierten Untergrundes ausgleichen können.

Möchten Sie also Fliesen im Außenbereich lackieren – oder einen anderen glatten Untergrund mit Fliesenlack im Außenbereich streichen – sollten Sie in jedem Fall auf einen Lack achten, der entsprechend gekennzeichnet ist. Sonst drohen unliebsame Überraschungen bis hin zur vollständigen Erneuerung der Oberfläche nach kurzer Zeit.

fliesenlack entfernen

 

Glanzgrad

Wenn Sie einen Fliesenlack wählen, sollten Sie nicht nur auf den Farbton achten, sondern auch auf den Glanzgrad. Dieser gibt an, ob eine Farbe matt oder glänzend ist. Folgende Glanzgrade sind erhältlich:

  • Hochglanz
  • Seidenglanz
  • Matt

 

Die Frage danach scheint banal, doch gerade in einem Haushalt, in dem immer wieder unerwünschter Schmutz entsteht, kann sie von hoher Bedeutung sein. Haben Sie ihre Fliesen hochglänzend gestrichen, reicht eine Kinderhand aus, um diese in ein kleines Schlachtfeld zu verwandeln. Im Gegenzug verleihen saubere hochglänzende Fliesen Badezimmer und Küche eine besonders edle Optik.

Letzten Endes bleibt es dem Anwender und seiner Lebensrealität überlassen, für welchen Glanzgrad er sich entscheidet.

 

Trocknungszeit

Die Frage nach der Trocknungszeit kann nicht pauschal beantwortet werden, denn diese richtet sich nach

  • Der verwendeten Farbe und somit den Herstellerangaben
  • Der Luftfeuchtigkeit
  • Der Umgebungstemperatur
  • Der Schichtdicke

 

Es ist unbedingt auf eine Luftfeuchtigkeit unter 60 % zu achten, da ein höherer Feuchtigkeitsgehalt der Luft die Trocknung des Fliesen Lacks behindern könnte. Bestenfalls wird vor und nach dem Farbauftrag ein gründliches Stoßlüften vorgenommen.

Müssen Sie schnell mit der Arbeit fertig werden, sollten Sie auf einen schnelltrocknenden Lack achten.

 

Ergiebigkeit/Deckungsgrad

Der Deckungsgrad des Fliesenlacks ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium, denn dieser hängt erstens mit der Arbeitszeit zusammen und zweitens mit der Kostenfrage.

Eine Farbe mit besonders hoher Deckkraft benötigt weniger Arbeitsdurchgänge, woraus eine Zeit- und Geldersparnis folgt. Denn natürlich muss bei ein bis zwei eingesparten Lackierdurchgängen auch weniger Lack verarbeitet werden. Achten Sie also nicht nur auf den Preis des Fliesenlacks, sondern auch auf den Deckungsgrad. Ein hoher Anfangspreis kann durch eine hohe Ergiebigkeit des Lacks ausgeglichen werden.

 

 

Anleitung für das Fliesen Lackieren

Im Folgenden geben wir Ihnen eine Fliesen lackieren Schritt-für-Schritt-Anleitung, die für ungeübte Heimwerker ebenso geeignet ist wie für Fortgeschrittene.

 

Fugen prüfen

Der erste Schritt Ihrer Arbeit besteht darin, die Armaturen entweder zu entfernen oder abzukleben, damit diese nicht mitlackiert werden. So erhalten Sie ein schöneres Ergebnis.

Nun sollten Sie die zu lackierende Fläche zu überprüfen. Dies gilt insbesondere für die Fugen.

In der Regel werden Fliesen mit Silikon verfugt. Dieses ist leider nicht überstreichbar. Das heißt, es muss entfernt oder überklebt werden. Durch letztere Variante wird häufig kein besonders ansprechendes Ergebnis erzielt, so dass wir zum Entfernen raten würden. Nehmen Sie dafür ein scharfes Messer und schneiden Sie die Silikonfugen heraus. Mit einem Silikonentferner können Sie hiernach die Fugen vollständig säubern.

fliesenfugen pruefen

 

Fliesen reinigen

Vor dem Farbauftrag muss die zu streichende Fläche gründlich gereinigt werden, damit der Lack optimal anhaften kann. Daher sollten Sie die Fliesen gut säubern. Sie müssen frei von jeglichen Schmutz-, Staub- und Fettresten sein. Es sind Spezialreiniger für Fliesen erhältlich, die diese hervorragend von allen Schmutzanhaftungen befreien. Davon abgesehen können Sie aber ebenso gut auf einen Essigreiniger oder eine Seifenlauge zurückgreifen. Um ganz sicherzugehen, reiben Sie die Fliesen nach der Reinigung noch mit einem flusenfreien Tuch und Alkohol ab.

fliesen reinigen

Besonderes Augenmerk sollten Sie auf Klebstoffreste von Handtuchhaltern und ähnlichen Halterungen legen. Anschließend lassen Sie die Fliesen vollständig trocknen.

 

Fliesen anschleifen

Nicht alle Fliesen Lacke benötigen ein vorheriges Anrauen des Untergrundes. Diese Arbeit ist also nicht immer nötig, allerdings schadet sie auch nicht. Insbesondere Fliesenlacke ohne vorherige Grundierung sollten auf eine angeraute Oberfläche aufgebracht werden. Dies erleichtert dem Lack die Anhaftung und sorgt für ein besonders gleichmäßiges Oberflächenbild. Hierzu sollten Sie die Fliesen anschleifen.

Mit einem handelsüblichen Schmirgelpapier mit feiner Körnung oder einem Schleifvlies lassen sich die Fliesen optimal anrauen. Es reicht, mehrere Male leicht über die Oberfläche zu schmirgeln. Anschließend sollte diese natürlich noch einmal vom entstandenen Schleifstaub befreit werden.

 

Fliesen grundieren

Nachdem die Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen wurden, können Sie mit der Grundierung der Fliesen beginnen. Zunächst wird diese, sollte sie aus zwei Komponenten bestehen, nach Gebrauchsanweisung angemischt. Jetzt geht es ans Auftragen.

Dazu wird die Schaumstoffrolle verwendet. Der Auftrag der Grundierung ist in der Regel sehr einfach. Rollen Sie in gleichmäßigen Bewegungen über die Fliesen und achten Sie darauf, keine Nasen zu produzieren.

Danach folgt die Trocknungsphase der Grundierung, die unterschiedlich lange dauern kann. Normalerweise beträgt sie zwischen 16 und 24 Stunden.

fliesen anschleifen

 

Fliesen lackieren

Ist die Grundierung vollständig getrocknet, kann der Fliesen Lack aufgetragen werden.

Halten Sie sich beim Anmischen des Fliesenlacks ebenso an die Gebrauchsanweisung des Herstellers wie beim Anmischen der Grundierung. Nutzen Sie dazu am besten eine harte Schaumstoffrolle mit geschlossenen Poren.  

Auch diese Schicht muss nun vollständig trocknen. In der Regel dauert die Trocknungsphase bei Fliesen Lack etwa zwölf Stunden. Geben Sie dem Lack im Zweifelsfall lieber etwas mehr Zeit.

Nach der vollständigen Trocknung wird eine zweite Schicht Fliesenlack aufgebracht. Diese wird genauso aufgetragen wie die erste Schicht, mit einem Unterschied: Sie sollten dafür unbedingt eine neue Rolle verwenden. Die alte Schaumstoffrolle ist von der letzten Schicht Fliesenlack durchtränkt und höchstwahrscheinlich bereits steinhart. Selbst wenn die darin enthaltene Farbe nicht ausgehärtet ist, wird das Farbergebnis mit einer neuen Rolle in jedem Fall sehr viel besser.

Lassen Sie auch diese Schicht mindestens zwölf Stunden trocknen. Nach der vollständigen Trocknungsperiode sehen Sie das Ergebnis Ihrer Arbeit. Sind Sie zufrieden, ist die Arbeit getan; eventuell ist jedoch noch eine dritte Schicht nötig, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Gehen Sie dabei vor wie oben beschrieben, lassen Sie dem Fliesenlack jedoch diesmal zwei bis drei Tage Zeit zum Aushärten, ehe Sie die Fliesen belasten. Manche Lacke benötigen noch mehr Zeit; bis zu zehn Tage können im Einzelfall normal sein.

fliesen lack

 

Feinheiten zum Schluss

Zum Schluss geht es noch an die Fugen, denn diese müssen wieder aufgefüllt werden. Hierzu nutzen Sie handelsübliches Silikon oder Fugenweiß, um diese farblich vom Rest der Fliesen abzusetzen.

An den Ecken und Stößen verdienen die Fugen besondere Beachtung: Hier können sie auch mit einem hochwertigen Fugenband erneuert werden. Gerade im Bereich von Dusche, Badewanne und Waschbecken ist auf besondere Sorgfalt bei der Arbeit zu achten, denn dort sind die Fugen sehr hohen Belastungen ausgesetzt.

Ist die Arbeit an den Fugen beendet, können die Armaturen wieder aufmontiert und Klebeteile wie Malerkrepp entfernt werden.

 

 

Benötigte Lackmenge

 

Zu bearbeitende Fliesenfläche Fliesengrundierung Verbrauch Fliesenlack Verbrauch
Zwischen 1 und 10 qm Etwa 250 ml Etwa 1500 ml
Zwischen 11 und 20 qm Etwa 500 ml Etwa 3000 ml
Zwischen 21 und 30 qm Etwa 750 ml Etwa 4500 ml

 

Der Einfachheit halber haben wir Ihnen obige Tabelle zusammengestellt. Zu beachten ist, dass jede Angabe ohne Gewähr erfolgt. Es gibt Farben, die ergiebiger sind, und solche, bei denen die Farbmenge gesteigert werden muss. In der Regel können Sie sich jedoch problemlos an unserer Tabelle orientieren.

 

 

Tipps und Tricks

Mischen Sie nur so viel Farbe an, wie Sie pro Arbeitsgang verbrauchen können. Denn schon nach kurzer Zeit beginnt bei den meisten Fliesenfarben die Aushärtungsphase und sie können nicht mehr verarbeitet werden. Durch kluges Agieren sparen Sie Zeit und Geld.

Zwischen den einzelnen Lackschichten muss der Untergrund immer wieder angeraut werden. Nutzen Sie dazu feines Schleifpapier oder Schleifvlies. Auf diese Weise wird die Anhaftung der Farbe optimiert.

 

 

Sicherheitshinweise

Um Ihre Sicherheit bei der Arbeit zu gewährleisten, sollte das Tragen von Handschuhen und einer Atemschutzmaske Standard sein. Arbeiten Sie außerdem bei weit geöffneten Fenstern und vermeiden Sie den Kontakt des Fliesenlacks mit Ihrer Haut, Ihren Augen sowie Ihren Schleimhäuten.

Kommt der Lack doch in Kontakt mit Ihren Augen oder Schleimhäuten, waschen Sie diese umgehend mit warmem Wasser aus und suchen Sie sofort einen Arzt auf. Zeigen Sie diesem das Datenblatt des Herstellers, damit er gleich die bestmögliche Behandlung einleiten kann.

 

 

Fragen und Antworten

 

Kann man Fliesen überlackieren?

Man kann problemlos Fliesen überlackieren, ohne den alten Fliesenlack zu entfernen. Wichtig sind die richtige Oberflächenvorbereitung sowie die Verwendung eines hochwertigen Fliesenlacks.

 

Was ist besser: Fliesen streichen oder bekleben?

Pauschal kann diese Frage nicht beantwortet werden; wir tendieren jedoch zum Lackieren. Generell lassen sich alte Fliesen sowohl bekleben als auch lackieren. Ein Vorteil der Klebefolie besteht darin, dass diese sich wieder rückstandslos abziehen lässt. Allerdings kann hierin auch ein Nachteil liegen, denn sollten einmal lose Ecken auftauchen, macht die Folie einen recht unschönen Eindruck und schützt auch nicht mehr vor Feuchtigkeit.

 

Was kostet das Fliesen Lackieren?

Die Kosten für das Fliesen Lackieren sind in hohem Maße abhängig von der Art der Verwendung sowie des angewandten Fliesenlacks. Letztere sind preislich sehr variabel, in Abhängigkeit vom Hersteller und dem Verwendungszweck.

 

Welche Farben gibt es bei Fliesenlack?

Die Farbvielfalt bei Fliesenlack ist nahezu unendlich. Neben der Farbauswahl ist allerdings auch der Glanzgrad von entscheidender Bedeutung.

 

Was das Überstreichen von Fliesen angeht, sind Sie bei der Verwendung eines hochwertigen Fliesenlacks auf der sicheren Seite. Diese Arbeit kann ebenso von ungeübten Heimwerkern ausgeführt werden wie von Profis, wenn einige Basisaspekte beachtet werden. Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit unserem Fliesen lackieren Ratgeber weiterhelfen.

 


Ähnliche Beiträge