Skip to main content

Ton kleben – Der komplette Ratgeber für die besten Ton Kleber

ton kleben

 

Ton ist eines der ältesten Baumaterialien der Menschheitsgeschichte. Dieser Baustoff weist so viele positive Eigenschaften auf, dass er heute noch in Industrie und Handwerk, aber auch bei Privatanwendern äußerst beliebt ist. Allerdings hat er verschiedene Nachteile, beispielsweise was das Fügen betrifft, denn schweißen oder schrauben lässt er sich nicht. Wir zeigen Ihnen in unserem Kleber Ratgeber, wie Sie Ton kleben können und welchen Tonkleber Sie am besten dafür verwenden.

 

 

 

Was ist Ton?

Ton ist nicht nur einer der beliebtesten Bauwerkstoffe der Geschichte, sondern sogar einer der ältesten. Bereits seit mehr als 10.000 Jahren wird er in Form von getrockneten Lehmziegeln verwendet; die Benutzung als Tonwaren und Geschirr ist sogar noch älter. Der Ton wird aus Lehm gewonnen und ist ein Hauptbestandteil von diesem. Seine Komponenten sind wiederum zum Großteil feinkörnige Mineralstoffe.

In seinem ursprünglichen Zustand kann er durch den hohen Anteil an Wasser mit großer Leichtigkeit plastisch geformt und so in jede erdenkliche Gestalt gebracht werden. Nach dem Formen wird er getrocknet oder gebrannt und erreicht auf diese Art eine hohe Festigkeit sowie Sprödigkeit. Durch diese Eigenschaften besteht einerseits eine hohe Bruchgefahr, was einer der wenigen Nachteile von Ton darstellt. Andererseits erreicht der Werkstoff jedoch, gerade durch den Brennvorgang, eine hohe Belastbarkeit.

terracotta kleben

Die Mineralien, die zu den positiven Eigenschaften des Tons führen, sind unter anderem

  • Silikate
  • Feldspat
  • Quarz
  • Kalzit
  • Dolomit

Sie sorgen insbesondere für die hohe Formbarkeit im Rohzustand.

 

Bei den aus Ton bestehenden Gegenständen unterscheidet man zwischen der Baukeramik und den Tonwaren. Im Prinzip sind beide Begriffe selbsterklärend:

  • Tonwaren zählen zur Feinkeramik. Man verwendet sie unter anderem als Pflanzgefäße und –kübel und als Haushaltswaren. In der Regel wird zu ihrer Erzeugung noch die gute alte Handarbeit aufgewendet – nicht umsonst haben solche unglasierten Tonwaren einen stolzen Preis. Nach dem Entstehungsprozess mittels Töpferscheibe werden die Tonwaren bei 900° bis 1100° Celsius im Ofen gebrannt. Der Farbton der so entstandenen Gebrauchsgegenstände changiert von gelb bis rot, in Abhängigkeit vom Eisengehalt.
  • Baukeramik hat den Vorteil, kaum Wasser aufnehmen zu können, da dieser bei höheren Temperaturen gebrannt wird als Tonwaren. Daher wird Baukeramik in jenen Bereichen eingesetzt, denen sie ihren Namen zu verdanken hat, also besonders beim Hausbau oder im Garten- und Außenbereich. Vor allem Ziegel, Abflussrohre oder Klinker werden aus Baukeramik hergestellt.
tontopf kleben

 

 

Anwendungsgebiete für das Ton Kleben

Beim Ton Kleben ist zunächst zwischen glasiertem und unglasiertem Ton zu unterscheiden. In der Regel wählt man für glasierten Ton eher dünnflüssigere Klebstoffe als für unglasierten, da Letzterer saugfähiger ist und den dünnen Klebstofffilm teilweise absorbieren würde.

Gerade für Künstler ist das Ton und Terrakotta Kleben interessant, weil sich hierbei viele gestalterische Möglichkeiten auftun. Allerdings wissen auch viele Heimwerker die Vorzüge des Ton Klebens zu schätzen. So lassen sich gebrochene oder beschädigte Tonwaren sehr gut mithilfe eines geeigneten Klebers für gebrannten Ton reparieren. Mit einem hochfest aushärtenden Kleber können Sie sogar Dachziegel kleben.

 

 

Tonwaren kleben

Tonwaren zu kleben ist eine der wenigen Methoden, dieses Material miteinander zu verbinden. Kleber für gebrannten Ton gibt es in verschiedenen Varianten. Manche davon sind höchst hitzebeständig bis 1250° Celsius und eignen sich daher für die Reparatur sowie das anschließende Brennen von beschädigten Tonwaren.

kleber für gebrannten ton

Andere Kleber für Ton sind zwar nicht hitzebeständig, eignen sich jedoch hervorragend für das Ton Kleben. Ein Beispiel dafür ist ein zweikomponentiger Epoxidharzkleber, genauer gesagt ein Konstruktionsklebstoff, der auf Epoxy beruht. Dessen zwei Komponenten setzen nach dem Vermischen eine chemische Reaktion in Gang, die hochfest aushärtet und verschiedenste Materialien miteinander verbinden kann. Dieser Tonkleber bietet viele Vorteile, wie zum Beispiel eine hohe Scherfestigkeit und eine optimale Beständigkeit gegen Alterungsprozesse sowie witterungsbedingte Einflüsse. Manche dieser Zweikomponentenkleber haben sogar eine spaltfüllende Wirkung.

Wenn es schnell gehen und nur eine kleinere Reparatur ausgeführt werden soll, können wir die Verwendung eines geeigneten Sekundenklebers empfehlen. Mit diesem können Sie zum Beispiel einen beschädigten Tontopf kleben. Ein Sekundenkleber, den wir für solche Reparaturarbeiten guten Gewissens empfehlen können, ist der nachfolgende.

 

Empfohlener Kleber: Pattex Sekundenkleber Ultra Gel

Der Pattex Sekundenkleber Ultra Gel hat natürlich den wichtigsten Vorteil, extrem schnell auszuhärten. Daher ist kein Fixieren der verklebten Substrate notwendig, was sich insbesondere günstig auf die Verklebung brüchiger und spröder Materialien wie Tonwaren auswirkt.

PATTEX Ultra Gel, extra starker und flexibler Sekundenkleber, 10g

6,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Es genügt, den Sekundenkleber aufzutragen und die Substrate fest zusammenzudrücken. Innerhalb weniger Sekunden besteht eine dauerhafte und sehr haltbare Verbindung.

Vorteile

 

  • Der Pattex Sekundenkleber enthält Mikro-Gummipartikel, durch die die Verklebung wirklich extrem fest, aber auch flexibel wird
  • Durch die feine Dosierspitze sind sehr filigrane Verklebungen möglich, was besonders für Tonwaren einen großen Vorteil bedeutet
  • Der Kleber ist einfach aufzutragen, selbst für ungeübte Anwender
  • Es besteht eine bruchfeste und vibrationsdämpfende Verbindung
  • Der Pattex ist nicht nur als Tonkleber geeignet, sondern verklebt auch noch viele weitere Materialien
  • Er ist temperaturbeständig in einem Bereich zwischen -20° und +80° Celsius
  • Der Klebstoff ist lösemittelfrei

Nachteile

 

  • Da es sich um einen Sekundenkleber handelt, ist die Topfzeit begrenzt, weshalb nur kleinere oder punktuelle Verklebungen möglich sind
  • Er ist nicht ganz billig

Wir können, aufgrund der vielen Vorteile im Vergleich zu nur zwei Nachteilen, eine volle Empfehlung für den Pattex Sekundenkleber Ultra Gel aussprechen.

 

 

Anleitung für das Tonwaren Kleben

Für das Tonwaren Kleben können Sie sowohl einen Zwei-Komponenten-Klebstoff verwenden wie auch einen Sekundenkleber. Beachten Sie, dass bei beiden Klebstoffarten die Topfzeit begrenzt ist. Der zweikomponentige Kleber bietet Ihnen jedoch eine längere Verarbeitungszeit als der Sekundenkleber. Der Nachteil besteht darin, dass Sie dessen Komponenten zunächst vermischen müssen.

ton kleben

Für komplizierte Klebevorgänge sollten Sie auf einen spaltfüllenden Kleber achten. Fügen Sie zunächst alle Bruchstücke ohne Kleber zusammen, um herauszufinden, ob diese passgenau sind. Nun können Sie den Tonkleber beidseitig auftragen und fixieren. Dazu können Sie ein breites Klebeband verwenden. Wenn der Klebstoff ausgehärtet ist, können Sie das Klebeband sachte entfernen. Benutzen Sie ein Cuttermesser, um überschüssige trockene Kleberreste vorsichtig abzuschaben.

 

 

Terrakotta kleben

Terrakotta ist ein unglasiertes Material, das sich insbesondere in Form von Blumentöpfen oder Pflanzkübeln äußerster Beliebtheit erfreut. Es verleiht dem Garten einen urwüchsigen, mediterranen Look und kommt empfindlichen Pflanzen sehr zugute. Allerdings hat es diese Empfindlichkeit mit den Pflanzen gemeinsam, denn Terrakotta geht schnell zu Bruch. Zum Glück ist das Terrakotta Kleben mit dem richtigen Kleber relativ einfach. 

 

Empfohlener Kleber: UHU PLUS Endfest

Der UHU Endfest ist ein Kleber, der aus zwei Komponenten besteht. Ein kompliziertes Anmischen entfällt jedoch für den Anwender, da der Kleber in einer Doppelkammerkartusche geliefert wird. So können die Komponenten einfach ausgedrückt und vermischt werden.

UHU Plus Endfest, glasklarer 2-Komponentenkleber, 25 g

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Vorteile

 

  • Der Epoxidkleber verbindet viele verschiedene Materialien, auch untereinander
  • Die Topfzeit ist mit neunzig Minuten sehr lang, was ein Verkleben größerer Flächen ermöglicht
  • Die Klebenaht ist transparent und somit sehr unauffällig
  • Weiterhin härtet der Klebstoff schlagfest aus und geht eine extrem halt- und belastbare Verbindung mit den Substraten ein

Nachteile

 

  • Die Aushärtung dauert 24 Stunden; im Zweifelsfall sollten Sie der Verklebung sogar noch mehr Zeit lassen
  • Die epoxidhaltigen Verbindungen können während des Auftragens und der Aushärtungsphase allergische Reaktionen hervorrufen

Mit einem geeigneten Arbeitsschutz ist das Kleben mit dem zweikomponentigen Epoxykleber jedoch kein Problem, daher empfehlen wir den UHU Endfest uneingeschränkt.

 

 

Anleitung für das Terrakotta Kleben

Das Kleben von Terrakotta stellt in der Regel kein Problem dar, wenn alle zerbrochenen Teile vorhanden sind und sich keine größeren Spalten ergeben. Wenn Sie einen sehr schweren Terrakotta- oder auch Tontopf kleben möchten, sollten Sie auf einen wirklich starken Klebstoff zurückgreifen. Hierbei ist oben genannter zweikomponentiger Epoxidharzkleber die erste Wahl. Er punktet nicht nur durch seine Klebekraft, sondern auch durch seine Witterungsbeständigkeit. Diese kommt insbesondere den Gegenständen zupass, die im Garten verwendet werden.

Tragen Sie bei der Arbeit mit diesem Kleber jedoch unbedingt Handschuhe und bestenfalls eine Atemschutzmaske. Weiterhin sollten Sie für eine optimale Belüftung Ihres Arbeitsplatzes sorgen oder im Freien arbeiten.

Sie brauchen, neben Ihrer Schutzkleidung, folgende Gegenstände:

  • Einen feinen Pinsel zum Auftragen des Klebers
  • Den Klebstoff
  • Ein scharfes Messer, am besten ein Cuttermesser
  • Klebeband
  • Wasserresistenten Klarlack

Als Erstes sollten die zu klebenden Terrakotta-Töpfe entleert werden, damit kein unnötiges Gewicht die Klebenaht belastet. Auch Feuchtigkeit durch anhaftende Erde sollte unbedingt während der Klebe- sowie Aushärtungsphase vermieden werden.

Reinigen Sie alle Bruchstellen und Risse gründlich mit dem feinen Pinsel. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, um das filigrane Material nicht zu sehr abzutragen. Staub und Schmutz können die adhäsiven Eigenschaften des Tonklebers beeinträchtigen. Mischen Sie den Kleber, indem Sie den Kolben der Kartusche betätigen und ein wenig davon auf einen geeigneten Untergrund, beispielsweise einen Plastikteller, ausdrücken. Vermischen Sie die beiden Komponenten gründlich mit einem Holzspatel. Verwenden Sie nicht zu viel Kleber, sonst müssen Sie eventuell Reste entsorgen.

ton kleber

Nach der Reinigung beginnen Sie zunächst mit dem Auffüllen der Risse mithilfe des Epoxidharzklebers. Gehen Sie dabei sparsam mit dem Kleber um, damit Sie hinterher nicht zu viel Fläche mit dem Messer abschaben müssen.

Legen Sie sich nun die Bruchstellen möglichst passgenau zusammen. Überprüfen Sie zunächst, ob diese sich optimal ins Gesamtbild einfügen, ehe Sie sie verkleben. So ersparen Sie sich Arbeit und müssen sich nicht ärgern, wenn die Topfzeit des Klebers abgelaufen ist. Denn diese ist begrenzt – ist der Klebstoff ausgehärtet, kann er nicht weiterverwendet werden.

Tragen Sie den Zwei-Komponenten-Kleber für Terrakotta auf die Bruchstellen auf und bringen Sie die jeweilige Scherbe an. Fixieren Sie diese mit einem Stück Klebeband.

Sind sehr viele kleine Scherben anzubringen, können Sie so vorgehen wie in unserer Anleitung zum Tonwaren Kleben.

Die verklebten Teile müssen nun mindestens 24 Stunden aushärten. In dieser Zeit dürfen sie keinen großen Temperaturschwankungen oder Feuchtigkeit ausgesetzt sein. Überschüssigen trockenen Kleber können Sie mit dem Cuttermesser abschaben. Achten Sie dabei darauf, den Terrakotta-Topf nicht mit der scharfen Klinge zu beschädigen.

Möchten Sie auf dem Topf eine wetterfeste Schicht auftragen, können Sie Klarlack darüberstreichen.

Besitzen Sie künstlerisches Geschick oder basteln Sie gerne, so verzieren Sie doch die unschönen Bruchstellen mit verschiedenen Dekors wie Glitzer- oder Mosaiksteinen oder Acrylfarbe.

 

 

Dachziegel kleben

Neben dem Sichern mithilfe von Draht oder Ausspitzerklammern gibt es die Möglichkeit, Dachziegel zu verkleben. Dies ist jedoch nicht immer möglich und sollte stets zuvor mit einem Profi besprochen werden. Gerade Dachziegel müssen nicht nur Regen und Schneelast, sondern auch den einen oder anderen heftigen Sturm überstehen. Sind sie dann nicht entsprechend gesichert, kann ein hoher Schaden entstehen – bis hin zu schweren Verletzungen bei Fußgängern.

 

Das ist beim Verkleben von Dachziegeln zu beachten

Beim Dachziegel Kleben ist vor allem die Windlastzone zu beachten. Dabei geht es, vereinfacht ausgedrückt, um die Heftigkeit der Witterungsbedingungen, denen das Haus ausgesetzt ist. Windlastzonen sind die folgenden:

  • Windlastzone 1 befindet sich sowohl in Mittel- als auch in Süddeutschland
  • Windlastzone 2 ist ausschließlich im mittleren Bereich Deutschlands
  • Windlastzone 3 herrscht im Norden vor
  • Windlastzone 4 findet sich an der Küste

Je nach Windlastzone ist ein Verkleben der Dachziegel möglich oder nicht.

Dachziegel selbst zu kleben ist eigentlich nicht angeraten. Zumindest sollte ein professioneller Dachdecker hinzugezogen werden, um mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

dachziegel kleben

Wenn Sie diese Arbeit dennoch selber ausführen möchten, sollten Sie keinesfalls Silikon dafür verwenden, da dieses keine dauerhafte und belastbare Verklebung herbeiführt. Nutzen Sie einen hochwertigen zweikomponentigen Kleber oder einen Spezialkleber, wie wir ihn Ihnen nachfolgend vorstellen. Achten Sie auf eine gute UV- sowie Witterungsbeständigkeit. Außerdem muss der verwendete Kleber wasserfest sowie anstrichverträglich sein.

Empfohlener Kleber: MEM Ziegel- und Firstfest

Bei dem von uns getesteten und hier vorgestellten Kleber handelt es sich um den MEM Ziegel- und Firstfest, einen Spezialkleber, der eigens für Bitumen und Dachziegel entwickelt wurde. Die folgenden Vorteile sind uns aufgefallen:

  • Die Kartusche, in der er geliefert wird, ermöglicht einen optimalen Kleberauftrag
  • Bereits die Anfangsklebkraft ist sehr hoch
  • Nach dem Klebstoffauftrag ist die Dachschindel noch verschiebbar, so dass Korrekturen durchgeführt werden können
  • Der Preis ist absolut in Ordnung
MEM Ziegel-und Firstfest Klebstoff

5,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Neben diesen Vorteilen liegt eigentlich nur der Nachteil vor, dass die Dachschindeln fixiert werden müssen. Der Kleber benötigt eine lange Zeit zum Aushärten; in manchen Fällen kann dies bis zu einer Woche dauern. Davon abgesehen können wir für den MEM Ziegel- und Firstfest eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen.

 

 

Fragen und Antworten

 

Kann man Terrakotta kleben?

Terrakotta zu kleben ist einfach, wenn Sie den richtigen Kleber verwenden. Dies sollte ein zweikomponentiger Epoxidharzkleber sein.

 

Wie klebe ich gebrannten Ton?

Gebrannten Ton können Sie mithilfe von Klebeband fixieren und hiernach einen zweikomponentigen Epoxidharzkleber auftragen. Nun werden die Bruchstücke zusammengefügt und können aushärten. Danach wird das fixierende Klebeband vorsichtig gelöst.

 

Auch Ton ist ein einfach zu klebender Werkstoff, wenn Sie den richtigen Tonkleber verwenden. Mit der richtigen Technik und einigen Hilfsmitteln ist der Klebevorgang kein Problem.

 


Ähnliche Beiträge